5. November 2014

Auftragsarbeit

Hallo,

vor ein paar Tagen ist eine Nachbarin auf mich zugekommen und hat gefragt ob ich für ihre Enkelin ein paar Socken stricken könnte. Natürlich mach ich das gerne und hab sofort schöne Wolle rausgesucht und mir überlegt wie sie aussehen sollen. Diesmal hab ich mich für einen Mausezähnchenrand und einen Rüschenrand entschieden. 

Die Socken sind genauso groß wie die Babysöckchen die ich immer stricke, obwohl die kleine schon ein Jahr alt ist passt die Größe immer noch. 

Dann wollte ich euch eigentlich ein Tragefoto von meinem neuen Loop zeigen, aber Göga kann man einfach nicht fotografieren lassen. Statt einfach nur mit dem Handy ein Foto zu schießen hat er rumgezoomt und dann werden die Fotos einfach nicht scharf. Mein Handy ist halt nicht das Beste, aber ich komm ganz gut klar damit. (Sieht man ja an den Fotos hier.) Jetzt muss ich einen meiner Jungs nochmal beauftragen das zu tun, dann zeige ich euch noch das Foto, versprochen.
 
Wenn Männer einfach nicht auf einen hören können! Echt ärgerlich! 

Eure Martina

1 Kommentar:

Irmtraud Kesselring hat gesagt…

Liebe Martina,
herrlich Söckchen. Das kleine Wesen wird sie mit Freude tragen.
Bin auf den Loop gespannt.
Einen schönen Wochenteiler wünscht dir
Irmi