28. Mai 2017

Aufgemöbelt

Hallo,

kennt ihr das auch, ihr habt etwas fertig bekommen und jedesmal wenn ihr es anschaut müsst ihr unweigerlich vor euch hin grinsen. So geht es gerade mir, jedesmal wenn ich den neuen alten Schrank meiner Oma anschaue. Er ist einfach toll geworden und sieht jetzt richtige edel aus. 

So stand er vorher in unserem Gartenhäuschen:


Den Schrank hab ich vor dem Sperrmüll gerettet. Es ist einfach ein schönes Möbel, dass mich an meine Oma erinnert. Vor einigen Jahren hatte ich die Türen schon mal gestrichen, aber nicht sehr gut, wie man an der Tür unten sehen kann. Diesmal hat Herr Strickkiste mir geholfen es besser zu machen und jetzt passt er super in die Küche und ich denke die Farbe hält viel besser. 


Gestern war es dann endlich soweit und ich konnte ihn wieder aufstellen. Schwager Strickkiste hat mir eine passende Arbeitsplatte passgenau gesägt, damit er kein Loch mehr hat. Sieht man auf dem oberen Foto ganz gut. Die Farben hab ich passend zu den Mosaikfliesen ausgesucht, bzw. mischen lassen. Mittlerweile geht das ja richtig gut mit einem Scanner, davon war ich total fasziniert. Die Farben passen einfach super. (Bei Gelegenheit muss ich mich unbedingt nochmal bei dem Verkäufer melden, er wollte nämlich wissen wie der Schrank geworden ist.)
 
Eine Kleinigkeit fehlt aber noch. Ursprünglich hatte der Schrank zwischen Schubladen und Klappen ein Öffnung und die muss noch angefertigt werden, dann kann ich ihn wieder so nutzen wie es meine Oma gemacht hat. 

Ich könnte schon wieder grinsen, wenn ich mir das "schlechte" Foto anschaue.( Im Haus kann man mit dem Handy einfach nicht so gut fotografieren.)

Eure Martina

Kommentare:

nana-spinnt hat gesagt…

der ist toll geworden, und ein Stauraumwunder ist solch ein Schrank auch noch...

LG Heike

Junischnee hat gesagt…

Ein toller Schrank! Die pinke Version gefällt mir fast besser, aber so neu schaut das alte Schätzchen richtig edel aus! Herzliche Grüße, Christine